Anerkenntnisurteil HDI Riester-Rente – 5, 9, 43 wer bietet mehr…?

Anerkenntnisurteil HDI in Sachen „BdV und VZHH ./. HDI bzgl. ungültigen Klauseln bei Riester-Tarifen.

Joachim Haid hat sich mit dieser Thematik die letzten Tage intensiver beschäftigt. Das entsprechende Anerkenntnisurteil findet man z.B. auf den Internetseiten der VZ HH als PDF hinterlegt. Oder auch hier: HDI_Anerkenntnisurteil_LGKoeln_20150609

Die Presse (so ziemlich alle Stellen!) haben durch die Bank von 43 Klauseln gesprochen (so wie es auch auf den Internetseiten des BdV und der VZ HH zu lesen ist).

Nun hat Haid das Urteil mal genau angeschaut und nachgezählt.

Betroffen sind:

5 Paragraphen mit insgesamt
9 Absätzen (also z.B. § 9 Absatz 4)

Bitte wie kommt man auf 43 ungültige Klauseln?

Die Pressestelle des BdV hat Haid’s Frage dazu nicht beantwortet. Von der VZ HH hat er auch noch keine Informationen erhalten.

Also hat Haid mal weiter gezählt und berichtet:

„Sofern ich mich jetzt nicht verzählt habe, sind im Urteil zwar „nur“ 5 Paragraphen und 9 Absätze betroffen, insgesamt sind das aber 43 Sätze.“

Moment mal, 43? Die Zahl kommt bekannt vor! Achja, genau, es sollen ja 43 ungültige Klauseln sein.

Klingen 43 ungültige Klauseln einfach nur besser, als „5 Paragraphen“, oder ist das alles nur ein Zufall…?

 

Bildschirmfoto 2015-07-15 um 17.12.22

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.