Weitere Veränderungen bei Anbietern der Riester-Rente in 2015

Bildschirmfoto 2014-12-16 um 10.38.06

Nach unserem Bericht in der letzten Woche, dass die SwissLife ihr Riester-Neugeschäft einstellt und den Vermittlern künftig über die Hannoversche den Zugang zu deren Riester-Tarifen anbietet, wird in den sozialen Netzwerken derzeit viel über weitere Veränderungen spekuliert. So gibt es einige Diskussionen bezüglich MONEYMAXX, der Basler Lebensversicherung, der Nürnberger Lebensversicherung und der Helvetia. Wir haben bei den Gesellschaften nachgefragt und uns nach dem aktuellen Stand der Dinge erkundigt.


MONEYMAXX und Basler Lebensversicherung

Auf Nachfrage bei der Maklermanagement AG hat man uns heute bestätigt, dass die MONEYMAXX-Tarife ab 2015 im Neugeschäft eingestellt und über die Basler Lebensversicherung angeboten werden. Ob hier die bisherigen Bezeichnungen wie z.B. „Discover Level 1“  für die Basis-Rente dann „Basler Discover Level 1“ lauten werden, soll noch nicht feststehen. Ob die Basler Lebensversicherung ihr Riester-Neugeschäft, wie die SwissLife, ebenfalls komplett einstellt, konnte zunächst noch nicht bestätigt werden. Am Nachmittag  des 16.12.2014 informiert uns der Wirtschaftsjournalist Markus Rieksmeier, das ihm gegenüber der Pressesprecher der Basler Lebensversicherung folgendes bestätigt hat:

„…es ist richtig, dass wir ab dem 1. Januar 2015 kein eigenes Riester-Produkt mehr anbieten werden und diese über den Kooperationspartner Hanse-Merkur anbieten.“

Telefonisch bestätigt wurde unsere Frage, ob die Basler Lebensversicherung zum 01.07.2015 Nettotarife anbieten wird. Dies sei zumindest die aktuelle Planung. Ob der Termin Anfang Juli eingehalten werden kann, steht aber noch nicht sicher fest. Es kann auch sein, dass die Nettotarife erst zu einem späteren Zeitpunkt zur Verfügung stehen.


Kein Schutz und Sicherheit mehr im Zeichen der Burg für Riester-Neusparer?

Den Gerüchten, dass die Nürnberger Lebensversicherung das Riester-Neugeschäft ebenfalls einstellen soll, sind wir ebenfalls nachgegangen. Telefonisch konnte man uns hierzu an mehreren Stellen in Nürnberg nichts sagen – „davon wissen wir noch nichts“ war durchgängig der Tenor. Wir haben deshalb auch schriftlich angefragt und folgende Antwort erhalten:

„Wir bieten natürlich in 2015 noch Riester an“

Lediglich die Courtagen werden, so der Inhalt der E-Mail, deutlich reduziert. Künftig werden 25%o, verteilt über 5 Jahre vergütet. Also 5 mal jährlich 5%o.

Weiterer „Schweizer“ ohne Riester-Neugeschäft?

Bei der Helvetia haben wir ebenfalls angefragt, ob in 2015 die Riester-Rente weiter angeboten wird. Hierzu erhielten wir folgende Antwort:

„Unsere Geschäftsleitung hat sich aufgrund der Marktentwicklung entschlossen, ab dem 01.01.2015 keinen Riestertarif mehr im Neugeschäft anzubieten.“

Es scheint, dass die schweizer Gesellschaften in diesem Markt nicht mehr aktiv sein wollen.

Wir werden am Ball bleiben und weiter darüber berichten, sobald uns weitere offizielle Stellungnahmen bzgl. der möglichen Veränderungen im Riester-Markt 2015 vorliegen.

Ein Kommentar zu “Weitere Veränderungen bei Anbietern der Riester-Rente in 2015

  1. Silvia

    Ein hilfreicher Artikel mit ganz wichtigen Informationen. Über Veränderungen sollte man sich immer frühzeitig informieren, um ggfls. noch Handeln zu können.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.